Kategorien &
Plattformen

Feiern bei 39 Grad

Feiern bei 39 Grad
Feiern bei 39 Grad
Die Zukunft der Kirche ist weiblich © B. Broschart

Es war wieder einmal eine besondere Herausforderung

© B.BroschartGute Laune trotz tropischer Temperaturen
© B.BroschartGute Laune trotz tropischer Temperaturen
© B. BroschartDie Zukunft der Kirche ist weiblich
© B. BroschartDer erste Einzug durch den neuen Gemeindesaal in die Kirche
© B. BroschartKita-Leiterin Dagmar Gebhardt zieht mit den Kindern ein.
© B. BroschartDie Kindergartenkinder singen ihr Begrüßungslied
© B. BroschartBlick von der Empore
© B. BroschartDie Messdienerinnen halten Fürbitte
© B. BroschartDie langjährige Messdienerleiterin Julia Griebel wird nach 17 Jahren Ministrantentätigkeit feierlich verabschiedet. Herzlichen Dank!
© B. BroschartAuch die diesjährigen Vorschulkinder werden gesegnet und verabschiedet.
© B. Broschart
© B. BroschartAuszug
© B. BroschartMessdiener mit Pfr. Patrick Irankunda und der neuen Ministrantenleiterin Christina Broschart
© B. BroschartGute Stimmung bei fast 40 Grad.
© B. BroschartFür kühle Getränke sorgt u.a. das Team von Harald
© B. BroschartSpaß trotz Hitze hat unser Grillteam: Richard, René, Paul und Günter
© B. BroschartAm Eine-Welt-Stand
© B. BroschartAuch kühle Drinks und erfrischendes Eis fehlen nicht.
© B. Broschart

Die Ausgangssituation war für den Festausschuss von Maria Rosenkranz nicht gerade toll:
Der Container, der der Gemeinde seit Baubeginn als Zwischenlager dient, steht noch immer auf der Festwiese, die alternative Wiese an der Atzelbergmauer ist nicht gemäht, überall liegt Baumüll herum, die Küchen sind noch nicht fertig eingerichtet und am Tag des diesjährigen Kindergarten- und Gemeindefest findet der "Ironman- Wettbewerb" statt und die Sommerferien beginnen. Zu allem Überfluss sind für den Tag des Festes tropische Temperaturen von fast 40 Grad Celsius angekündigt. Doch:  

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!

Und so baut der Festausschuss mit vielen Helfern die Festzelte einfach um den Container herum auf und wieder einmal sorgt Architekt Hubert Stenger dafür, dass zumindest die neuen Geschirrspüler und Kühlschränke in den halbfertigen Küchen zu benutzen sind. Das Essensangebot wird etwas reduziert , Hermann Fink und sein Männerkochclub kochen das Mittagessen im Freien, die Wasser- und Eisvorräte werden verdoppelt.  

Und so feiern Jung und Alt auch in diesem Jahr nach einem von den Kitakindern mitgestalteten Gottesdienst wieder ein fröhliches und schönes Fest. Einige Bilder hierzu finden Sie in unserer Galerie.

Der Erlös des gesamten Festes wird in diesem Jahr unserem leider im September scheidenden Pfarrer Patrick Irankunda zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns bei allen Helfern, Kuchen- oder Salatspendern und Gästen des Festes.