Kategorien &
Plattformen

Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf

AUGENBLICK - ein Gedanke aus dem Einblick 2018/27
Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf
Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf

Liebe Gemeinde,

„Worüber habt ihr unterwegs miteinander gesprochen?“ So fragt Jesus seine Jünger im heutigen Evangelium. – Vielleicht würde er auch uns heute zu Beginn dieser Eucharistiefeier gerne diese Frage stellen: Worüber habt ihr in der vergangenen Woche oder auch jetzt auf dem Weg zum Gottesdienst miteinander gesprochen? Worum hat sich euer Leben gedreht? Was war euch wichtig? Mit welchen Menschen habt ihr eure Zeit verbracht?

Den Jüngern ist ihre Antwort auf die Frage Jesu peinlich. Sie genieren sich fast, aber sie sind ehrlich. Sie haben sich darüber unterhalten, wer unter ihnen der Beste, der Größte ist. Menschlich, aber wichtig? Und Jesus stellt ihnen und uns ein Modell vor, über das wir nicht nur reden sollen, sondern das wie einsteigen, das wir in die Tat umsetzen, das uns zu Liebenden und Mitleidenden machen will. Bitten wir ihn dazu um die nötige Kraft und konzentrieren uns auf das Wesentliche.

Herzlichst Ihre

Simone Gerlitzki, Pastoralreferentin