Kategorien &
Plattformen

Fairteiler an der Berger Straße

Ein Regal für gerettete Lebensmittel
Fairteiler an der Berger Straße
Fairteiler an der Berger Straße
Einweihung auf Abstand: Nun gehört das Regal zu den Arkaden unter der Josefskirche. © Corinna Feth

Haferflocken, Brote, Obst - ein Regal an der Josefskirche wird zum Umschlagplatz für Lebensmittel, die in umliegenden Geschäften kaum eine Chance mehr für einen Verkauf hätten.

© CFPfarrer Markus Schmidt segnete den Fairteiler zum Beginn der Aktion.
© CFPfarrer Markus Schmidt segnete den Fairteiler zum Beginn der Aktion.
© CF
© CFWer möchte kann hier Lebensmittel ablegen und/ oder mitnehmen und diese so vor der Tonne retten.

Am 11. November 2020, dem Martinstag, wurde das "Regal für gerettete Lebensmittel" eingeweiht. Es steht unter den Arkaden von Sankt Josef, an der Berger Straße. Menschen, die Lebensmittel auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) verwenden, dürfen sich hier bedienen. So wird noch genießbare Nahrung "vor der Tonne" bewahrt, was gut für Umwelt und Klima ist. 

Ehrenamtliche Mitstreiter gesucht

Das Projekt wurde angestoßen von Nicolas Dörr (Foodsharing Frankfurt am Main) und wird unterstützt von St. Josef und dem Weltladen Bornheim. 
Gesucht werden noch drei bis vier ehrenamtliche Helferinnen oder Helfer, die das Regal morgens gegen 10 Uhr an seinen Platz stellen. Der Arbeitsaufwand wird auf rund 15 Minuten geschätzt. Wer einen - regelmäßigen - Dienst übernehmen kann, melde sich bei Nicolas Dörr (n.doerr@foodsharing.network oder 0176/23392655).

Die Frankfurter Rundschau berichtete bereits über das Projekt. Zum Artikel geht es hier mit einem Klick.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz