Kategorien &
Plattformen

Stimmung auf der Burg

Volles Haus bei Josefiner Helau
Stimmung auf der Burg
Stimmung auf der Burg
Gute Laune beim Auftritt der Gardegruppe der Seckbacher Meckerer © Benjamin Holler

Von Benjamin Holler

Diesmal klapperten die Ritterrüstungen und stolzierte so mancher Robin Hood durch den Josefsaal. Die Gemeindefassenacht versetze sich ins Mittelalter zurück und ging auf die Burg.

Die traditionelle Gemeindefassenacht begann wie immer um 19.11 Uhr. Gardegruppen der Bernemer Käwwern und der Seckbacher Meckerer heizten dem Publikum ein. Aber nicht nur fürs Auge wurde Programm auf die Bühne gebracht, auch für Ohr und Kopf: Die Ministranten spielten eine Radiokonferenz nach, wie man sie vom Fußball kennt: So schalteten die "Reporter" von Kirchort zu Kirchort und ihren Eigenarten.

© Benjamin HollerWEITERE FOTOS IN DER GALERIE
© Benjamin HollerWEITERE FOTOS IN DER GALERIE
© Benjamin Holler
© Benjamin HollerDie Ministranten parodierten die Bundesliga-Radiokonferenz und berichteten aus den vier Kirchorten.
© Benjamin Holler
© Benjamin Holler
© RingelsteinAuch Pfarrer Markus Schmidt stieg in die Bütt.

Lustige Gemeinde-Bilanzen

Ob Pfarrerwechsel, Kirchen-Umbauten, fehlende oder zu viele Gottesdienstbesucher - in mehreren Büttenreden und Sketchen wurde das Gemeindeleben aufs Korn genommen und das Kirchenjahr Revue passieren lassen. So stiegen Thomas Niedermeier und Patrizia Lutz für ihre schon legendäre Jahresbilanz in die Bütt, aber auch Gemeindereferent Martin Dorda mit Kita-Koordinator Gerold Lutz.

Musikalisch hat Paul Bachmann am Keyboard durch die Sitzung geführt. Auch Tina Feser von der Jungen Kantorei hat Lieder auf der Bühne angestimmt. Zum Finale gegen 23 Uhr zeigte sich das Männerballett traditionell von seiner grazilen Seite.

© Benjamin HollerGerold Lutz bläst in der Bütt zur Attacke
© Benjamin HollerGerold Lutz bläst in der Bütt zur Attacke
© Benjamin HollerMartin Dorda und Gerold Lutz reimen sich durch das Kirchenjahr.
© Benjamin Holler
© Benjamin HollerTaktvoll: Die Garde der Seckbacher Meckerer
© Lorenzo Fino"Taktvoll": Das Männerballett
© Benjamin HollerGrazile Weiblichkeit beim Männerballett
© Benjamin HollerDie Sitzung geht an der Cocktailbar in die Verlängerung
© RingelsteinKirchengeeignet: Die Garde der Bernemer Käwwern.
© RingelsteinBüttenredner Bernhard Katzenbach wurde für seine langjährige Josefiner-Treue geehrt.

Helfer kümmern sich um ausgelassene Party

Die Faschingssitzung "Josefiner Helau" kann natürlich nur für Lacher sorgen, weil auf der Bühne und hinter den Kulissen fleißige Helfer alerhand organisiert haben. Ob in der Küche, an der Theke, der Cocktailbar, an Mischpulten, Keyboards, im Elferrat, mit Kellnerschürze oder Kehrbesen, ob bei wochenlangen Proben, tagelangem Aufbau oder stundenlangen Aufräumarbeiten - überall waren flinke, fleißige und kreative Hände und Köpfe gefragt. Einer von ihnen war Oliver Platz, der in diesem Jahr mit dem Verdienstorden von Josefiner Helau geehrt wurde. Ein weiterer Verdienstorden ging an Bernhard Katzenbach für seine jährliche Büttenrede.

Die nächste Sitzung "Josefiner Helau" ist am Samstag, 15. Februar 2020. Karten hierfür gibt es im Januar 2020. Wer sich bei der Gemeindefassenacht engagieren möchte, kann sich gerne an den Festausschuss wenden.

  • Fotos der Karnevalssitzung aus dem Jahr 2018 gibt es in der GALERIE.